Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

Fortbildung „Artenschutz & Monitoring“

13. August

Flyer Fortbildung „Artenschutz & Monitoring“ (PDF)

Der Siedlungsbereich und das kommunale Grün sind von besonderer Bedeutung für den Schutz und den Erhalt der biologischen Vielfalt (Biodiversität). Für viele und teils seltene Arten sind diese Flächen vor dem Hintergrund des fortschreitenden „Flächenverbrauchs“ in der Landschaft und der intensivierten Landwirtschaft zu Ersatzlebensräumen geworden. Daher sind Maßnahmen zur Förderung der Biodiversität dort von hoher Bedeutung. Dabei kann oftmals schon mit bestimmten relativ kleinräumigen Maßnahmen und wenig Aufwand viel für die Biodiversität erreicht werden. Um zielführend geeignete Maßnahmen auszuwählen und effektiv umzusetzen, lohnt es sich, zu beobachten, welche besonderen Arten vor Ort vorkommen, Ziel-Arten(gruppen) auszuwählen und zu ermitteln ob und inwieweit die Ziel-Arten und andere Arten von den Maßnahmen profitieren (Monitoring). Für die Auswahl und Umsetzung und für das Monitoring von Artenschutz-Maßnahmen werden in dieser Veranstaltung an Hand vieler Beispiele praxisbezogene Hinweise gegeben. Die Maßnahmen umfassen dabei viele verschiedene Artenschutz-Elemente wie Totholz-Stein-Riegel mit Sandlinsen, liegendes und stehendes Totholz, Initialbohrungen, Baumtorsos und modifizierte Benjeshecken ebenso wie die fachgerechte Anbringung von Nist- und Fledermauskästen, gebäudeintegrierten Artenschutz und biodiversitätsschonende Außenbeleuchtung.

Zur Anmeldung

Anmeldeschluss ist der 30. Juli!

Details

Datum:
13. August
Veranstaltungskategorie:
Veranstaltung-Tags:
,

Veranstaltungsort

Privat: Hildesheim

Veranstalter

Kommbio
Telefon
+49 7732 999-536-0
E-Mail
info@kommbio.de
Veranstalter-Website anzeigen

Weitere Angaben

Bundesland
Niedersachsen